Produktfotografie ist bei weitem einer der wichtigsten Aspekte beim Online-Verkauf Ihrer Produkte. Potenzielle Kunden können das Produkt schließlich weder persönlich sehen noch berühren. Daher ist es absolut wichtig, Ihnen bei der Visualisierung zu helfen. Bei der Produktfotografie für Amazon geht es nicht nur um die Qualität eines Bildes, sondern es müssen auch einige strenge Anforderungen erfüllt werden. Es lohnt sich somit auf jeden Fall, sich damit Mühe zu geben.

Auch ein Stück vom Amazona-Kuchen gefällig?

Mit einem Nettoumsatz 2019 von fast 280,5 Milliarden US-Dollar und mehr als 197 Millionen Menschen auf der Erde, die Amazon jeden Monat besuchen, können es sich Online-Verkäufer einfach nicht leisten, diese Plattform zu ignorieren.

Wenn Sie auch ein Stück vom Amazon-Kuchen haben möchten, sollten Sie bedenken, dass diese Plattform kundenorientiert ist und höchste Aufmerksamkeit darauf verwendet, Vertrauen und ein hervorragendes Kundenerlebnis aufzubauen.

“Unsere Vision ist es, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt zu sein und einen Ort zu schaffen, an dem Menschen alles finden und entdecken können, was sie online kaufen möchten.”

Dies ist das Leitbild von Amazon.

Warum ist Amazon für Sie als Verkäufer nun so wichtig?
Weil sich dieses Leitbild direkt auf die Art und Weise auswirkt, wie Sie Ihre Produkte präsentieren müssen sollen und demzufolge wie Sie Ihre Produktfotografie für Amazon organisieren sollten.

Regel Nr. 1: Erfüllen Sie die Produktfotografie-Anforderungen von Amazon !

Auf der Amazon-Website werden zwar einige Produktfoto-Arten gezeigt, die jedoch unabhängig der Art alle folgenden Anforderungen erfüllen müssen:

  • Bildauflösung: min. 1000 Pixel oder mehr in Höhe oder Breite bevorzugt
  • Dateiformat: TIFF (.tif / .tiff), JPEG (.jpeg / .jpg), GIF (.gif) und PNG (.png)
  • sRGB- oder CMYK-Farbmodus
  • Dateinamen müssen aus der Produktkennung (Amazon ASIN, 13-stellige ISBN, EAN, JAN oder UPC), gefolgt von einem Punkt und der entsprechenden Dateierweiterung bestehen (Beispiel: A00987654321.jpg oder 039223356.tif).

Das Hauptproduktbild sollte jedoch deutlich spezifischer sein. Nachfolgend finden Sie die Produktbildtypen für Amazon und die Anforderungen, die sie erfüllen müssen.

Das übergeordnete SKU-Hauptbild – ist das Produktfoto, das Kunden als erstes sehen. Es wird in den Suchergebnissen angezeigt, wenn jemand Ihr Keyword eingibt sowie in der Produktliste Ihrer Seite. Dieses Bild muss dem Kunden eine Vorstellung davon geben, wie Ihr Produkt wirklich aussieht. Muss frei von “Ablenkungen” sein und der Hintergrund sollte rein weiß sein.
Weitere Voraussetzungen:

  • Das Bild muss das Cover oder ein professionelles Foto des verkauften Produkts sein. Zeichnungen oder Abbildungen des Produktes sind nicht gestattet.
  • Das Bild darf keine unbegründeten oder verwirrenden zusätzlichen Objekte enthalten.
  • Das Bild muss scharf, professionell beleuchtet und fotografiert bzw. gescannt sein, mit realistischen Farben und glatten Kanten.
  • Bücher, Musik und Video- / DVD-Bilder sollten das Titelbild sein und 100% des Bildrahmens ausfüllen. Schmucketuis, Werbeaufkleber und Zellophan sind nicht erlaubt.
  • Alle anderen Produkte sollten 85% oder mehr des Bildrahmens ausfüllen.
  • Das vollständige Produkt muss im Rahmen sein.
  • Das Bild darf keinen zusätzlichen Text, keine Grafiken oder eingefügten Bilder enthalten.
  • Pornografisches und anstößiges Material ist nicht gestattet.

Das Hauptbild der untergeordneten SKU – Sie benötigen diese Produktfotos, wenn Ihr Produkt in verschiedenen Farbvarianten erhältlich ist. Also wenn Sie Ihre Waren beispielsweise in Schwarz, Weiß und Rot verkaufen, benötigen Sie Bilder, um alle diese Farben zu veranschaulichen. Für diese Art von Fotos müssen Sie die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllen.

Alternative Produktbilder – zeigen die verschiedenen Ansichten des Produkts in Bezug auf Details, Stoff (usw.). Sie können bis zu acht alternative Bilder für jede übergeordnete oder untergeordnete SKU bereitstellen.

  • Das Bild muss von dem zu verkaufenden Produkt sein oder sich auf dieses beziehen.
  • Das Bild muss scharf, professionell beleuchtet und fotografiert oder gescannt sein, mit realistischen Farben und glatten Kanten.
  • Andere Produkte oder Gegenstände dürfen helfen, die Verwendung oder den Umfang des Produkts zu demonstrieren.
  • Das Produkt und die Requisiten sollten 85% oder mehr des Bildrahmens ausfüllen.
  • Beschnittene oder Nahaufnahmen sind zulässig.
  • Hintergründe und Umgebungen sind erlaubt.
  • Text und demonstrative Grafiken sind erlaubt.
  • Pornografisches und anstößiges Material ist nicht gestattet

Abgesehen von den technischen Anforderungen, gibt es auch viele Amazon Seitenstandards. Die meisten davon sind recht einfach zu realisieren, wenn Sie selbst die Fotos aufnehmen. Am zeitaufwendigsten ist jedoch der rein weiße Hintergrund (RGB 255, 255, 255). Sie können dies durch ein Studio mit perfekt ausgeleuchtetem Hintergrund oder durch Entfernen des Hintergrunds in der Postproduktion erreichen.

Regel Nr. 2: Heben Sie sich bei Amazon durch hochwertige Produktfotografie ab

Wenn Sie über Amazon verkaufen, konkurrieren Sie mit anderen Verkäufern, die ähnliche Waren wie Sie verkaufen. Möchten Sie sich bei Amazon von den anderen abheben, müssen Ihre Packshots professionell aussehen. Die Produktfotos bestimmen als erstes, ob Sie einen Klick erhalten oder nicht, und sie sind im Grunde das einzige, was Ihre Kunden online sehen, bevor sie kaufen. Indem Sie Ihren potenziellen Kunden detaillierte Informationen zu ihren Produkten liefern, steigern Sie Ihren Umsatz und reduzieren die Retouren.

Erstellen Sie automatisch visuelle Inhalte für Amazon

Technische Anforderungen, hohe Bildqualität, ansprechende und herausragende visuelle Inhalte. Sie mögen vielleicht ein bisschen verwirrt sein und fragen sich, wie Sie mit all diesen Amazon-Anforderungen umgehen sollen, insbesondere wenn Sie kein professioneller Fotograf sind oder viele Produkte zu fotografieren haben und sich nicht so sehr auf jedes einzelne Produktfoto konzentrieren können. Unter Berücksichtigung all dieser möglichen Probleme haben wir Automatisierungslösungen speziell für die Produktfotografie entwickelt, mit denen Sie kinderleicht Amazon-gerechte visuelle Inhalte intern erstellen können, ohne erweiterte Fotografie-Erfahrung zu besitzen und das schneller als je zuvor (siehe auch „100 products challenge“).

Wie funktioniert das?

Alles dreht sich um Automatisierung! Unsere Fotosysterme werden von der Software gesteuert, sodass der gesamte Prozess von der Erfassung über die Bearbeitung bis hin zum Online-Upload automatisiert und standardisiert wird.

Möchten Sie mehr über unsere Lösungen für die Amazon-Produktfotografie erfahren, kontaktieren Sie uns!